Qi Gong

Energie tanken statt Kraft schöpfen! Die Wurzeln des Qi Gongs liegen bis 5000 Jahre zurück. Mit Atemübungen, Körper und Bewegungsübungen, Konzentrations- sowie Meditationsübungen wird beim Qi Gong das innere Gleichgewicht wieder hergestellt. „Qi“ steht für Energie, Atmung oder wird als bewegende und vitale Kraft des Körpers bezeichnet. „Gong“ bedeutet einerseits „Arbeit“, aber auch „Fähigkeit“ oder „Können“. Somit kann man Qi Gong Übungen übersetzen als „stete Arbeit am Qi“. Mit täglichen Qi Gong Übungen verbessern die Teilnehmer ihre Stimmung und werden gelassener. Man kann Qi Gong als tägliche Kraftquelle nutzen.